Mittwoch, 13. September 2017

Flacher Bauch: mit 10 Tipps Bauchfett verlieren



Bauchfett kann gesundheitsgefährdend sein und gleichzeitig können die Rettungsringe an den Hüften einfach die Figur komplett ruinieren. Wir zeigen Euch 10 einfache Tipps für einen flachen Bauch, die man in den Alltag integrieren kann, um endlich das Bauchfett zu verlieren – endlich ein flacher Bauch.

10 Tipps, mit denen man Bauchfett verlieren kann und das Ziel flacher Bauch erreichen kann
Bauchfett verlieren: ein schöner flacher Bauch ist das Resultat von gesunder Ernährung und Sport.

Gerade das Abnehmen am Bauch fällt den meisten Menschen unheimlich schwer. Allerdings ist es nicht nur für das Aussehen, das Selbstbewusstsein und das Wohlbefinden wichtig, dass man Bauchfett abbaut, sondern vor allem für die Gesundheit. Denn der dicke Bauch begünstigt Diabetes und Herzerkrankungen.

Durch Bequemlichkeit, mangelnde Bewegung und die falsche Ernährung sammeln sich schnell die Rettungsringe am Bauch. Der Weg zum flachen Bauch hingegen kann oft sehr lang sein. Denn man muss aus dem Alltagstrott ausbrechen, öfter mal das Auto stehen lassen, Schokolade und Chips vom Speiseplan verbannen oder auch einfach nur den inneren Schweinehund überwinden. Ein flacher Bauch kann aber auch schnell Realität werden, denn mit den folgenden 10 Tipps kann man schnell Bauchfett abbauen.

1. Flacher Bauch durch mehr Bewegung


Tatsächlich bewegen wir uns fast alle im Alltag viel zu wenig. Gerade einmal 7 % der Deutschen kommen auf ausreichend Bewegung. Gegen Übergewicht und Bauchfett kann sich aber gerade Bewegung als ideales Gegenmittel auszeichnen. Daher sollte man das Auto öfter stehen lassen und beispielsweise mit dem Fahrrad zur Arbeit, zum Einkaufen oder aber zu den Freunden fahren.

Wenn der Arbeitsweg zu weit ist, um ihn mit einem Fahrrad zu bewerkstelligen, dann kann sich ein E-Bike als Alternative anbieten. Außerdem sollte man auch den Fahrstuhl meiden und lieber Treppen steigen. Das Treppensteigen ist ideal, um verschiedene Muskelgruppen zu belasten und, um den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung anzukurbeln, wodurch ein flacher Bauch gefördert werden kann.

2. Flacher Bauch durch Sport


Insbesondere, wenn man im Beruf viel sitzt, sollte man zum Ausgleich Sport treiben. Beim Sport kann man am besten Bauchfett verlieren. Ein flacher Bauch lässt sich durch regelmäßiges Joggen erreichen. Wer dreimal die Woche rund eine Stunde läuft, der kann hierbei ca. 1.500 bis 2.000 Kilokalorien verbrennen.

Mehr dazu hier: Abnehmen mit Sport

3. Flacher Bauch durch Spazierengehen


Wer im Laufen ungeübt ist, der wird schnell merken wie anstrengend es ist, eine Stunde zu joggen. Bevor man allerdings frustriert gar nichts tut, sollte man viel spazieren gehen. Denn auch hierbei kann man Bauchfett verlieren. Ein flacher Bauch kann auch erreicht werden, wenn Sie jeden Tag 10.000 Schritte zurücklegen. Man kann das Spazierengehen mit dem Joggen kombinieren oder aber auch alternativ unternehmen – wichtig für einen flachen Bauch – Bewegung.

4. Flacher Bauch durch das Messer der Schrittzahl


Den meisten Menschen ist gar nicht bewusst, wie wenig sie am Tag tatsächlich gehen. Allein, wenn man jeden Tag gute 10.000 Schritte geht, kann man in einem Jahr 5 Kilo Bauchfett verlieren. Tipp: einfache eine Schrittzähler-App auf dem Smartphone installieren. Alternativ kann man sich auch mit einem Fitness Tracker, einem Fitness-Armband oder einer Fitnessuhr weiterhelfen.

5. Flacher Bauch durch Krafttraining


Neben dem Laufen und Spazierengehen, kann man Bauchfett besonders durch das Krafttraining und gezielte Bauchübungen verlieren. Dabei sollte man jetzt aber nicht einfach nur Sit-ups machen, denn die Sit-ups beanspruchen nur einen kleinen Bereich der Bauchmuskulatur. Zusätzlich eignen sich für das Abnehmen am Bauch Liegestütze und auch der Unterarmstütz, auch als Plank bekannt. Wer den Unterarmstütz 120 Sekunden halten kann, der verfügt bereits über eine gute Bauchmuskulatur.

Mit Liegestütz, Sit-ups und Plank Bauchfett verlieren für einen flachen Bauch
Ein flacher Bauch kann mit Liegestütz und weiteren gezielten Bauchübungen, mit denen man Bauchfett verlieren kann, erreicht werden.

Tipp: Trainingseinheiten am Morgen direkt nach dem Aufstehen und noch vor dem Frühstück, können die Effektivität des Trainingsprogramms um 20 % steigern, so dass man noch schneller Bauchfett verlieren kann.

Um fit zu werden reicht es übrigens nicht aus, wenn man einmal in der Woche in ein Fitnessstudio geht. Wer den Stoffwechsel auf Trab halten will, Bauchfett abbauen will und das Ziel „flacher Bauch“ erreichen will, der sollte täglich Kraftsport machen.

6. Flacher Bauch durch eine reduzierte Kalorienzufuhr


Wenn man weniger Kalorien aufnimmt, kann man schnell abnehmen. Selbst an den Problemzonen wie Po und Oberschenkel verschwinden überschüssige Pfunde recht schnell, doch mit dem Bauchfett ist das anders. Bauchfett kann man nur verlieren durch ergänzenden Sport. Wer auf Sport verzichtet, der kann zwar schlank werden, aber die Rettungsringe am Bauch verschwinden dabei zumeist nicht.

7. Flacher Bauch durch weniger Kohlenhydrate


Reis, Nudeln, Brot – vor allem Weizenmehlprodukte – stehen bei den meisten Menschen in Deutschland täglich auf dem Speiseplan. Wer sich einen flachen Bauch wünscht, der sollte auf Vollkornprodukte setzen. Dadurch kann man viele schlechte Kohlenhydrate vermeiden und schnell Bauchfett verlieren – auch das Abnehmen ohne Kohlenhydrate kann beim Projekt flacher Bauch helfen. Mehr dazu unter: Lebensmittel ohne Kohlenhydrate.

Auf Fett muss man nicht komplett verzichten, denn auch Muskeln brauchen Fett zum Wachstum. Aber tierische Fette sollte man vermeiden, also wenig fettes Fleisch, wenig Milchprodukte und wenig Butter dafür aber pflanzliche Fette, die den Bauchfettabbau fördern können.

Jetzt Abnehmen am Bauch mit dem Reduxan Drink oder den besten Protein-Shakes für einen flachen Bauch.

8. Flacher Bauch durch ausreichend Schlaf


Für einen flachen Bauch ist es nicht nur entscheidend, dass man sich viel bewegt, man sollte sich auch viel ausruhen und genügend schlafen. Der Körper benötigt für eine vollständige Regeneration 8 Stunden Schlaf.

9. Flacher Bauch – Stress vermeiden


Tatsächlich kann übermäßiger Stress zu einem dicken Bauch führen. Eine übermäßige Ausschüttung von Stresshormonen bringt den Hormonhaushalt durcheinander, was dem Abnehmen am Bauch hinderlich sein kann. Stress kann man nicht vollends vermeiden, aber mit Sport oder auch dem Spazierengehen kann man den Stresspegel senken. Das ist doppelt gut, wenn man Bauchfett verlieren will.

10. Flacher Bauch durch Motivation


Abnehmen ist nicht einfach. Ein flacher Bauch lässt sich nur mit Disziplin erreichen – und mit der richtigen Motivation. Abnehmerfolge können extrem motivieren – der Blick in den Spiegel und der regelmäßige Gang auf die Waage können einen Motivationsschub auslösen. Daher sollte man die Trainingserfolge auch festhalten – zum Beispiel mit einem Fitness-Tracker. Auch eine Körperfettwaage kann zur Motivation beitragen.

Dazu gilt es sowohl für die Bewegung als auch für die Ernährung ein gutes Bewusstsein zu entwickeln. Bei jedem Weg sollte man schauen, ob man diesen nicht zu Fuß zurücklegen kann. Außerdem sollte man immer mehr Bewegung in den Alltag integrieren. Dazu sollte man bei jeder Mahlzeit darüber nachdenken, wie man Kalorien einsparen kann – anfangs ist das vielleicht mühsam aber man kann schnell eine Routine entwickeln – und es kann richtig Spaß, wenn der Bauch flacher wird und man beim Verlieren vom Bauchfett zusehen kann.

Tipp: beim Sport sollte man sich Sportarten und Sportübungen aussuchen, die man gern macht, denn auch, wenn ein wenig Quälerei dazugehört, so sollte man doch auch Freude am Sportprogramm haben.

Das könnte Dich auch interessieren

Wie bekomme ich einen flachen Bauch

Mit dem Crosstrainer abnehmen: der Test

Wie kann ich schnell abnehmen

Freitag, 8. September 2017

Schnell Gewicht verlieren in drei Tagen

Ist es tatsächlich möglich innerhalb von lediglich drei Tagen Gewicht zu verlieren? Egal, ob vor dem Urlaub, vor einer wichtigen Veranstaltung oder vor einem Date – manchmal wünscht man sich einfach binnen kürzester Zeit Gewicht zu verlieren. Und es geht! Wir zeigen, wie man durch Stoffwechselbooster und Superfoods schnell Gewicht verlieren kann.

So kann man schnell und gesund Gewicht verlieren
Schnell Gewicht verlieren mit den richtigen Getränken, der idealen Ernährung und Sport.

Gerade im Sommer wünschen sich zahlreiche Frauen aber auch immer mehr Männer eine perfekte Strandfigur. Doch speziell an den heißen Tagen locken auch Cocktails und Eiscreme, welche den wohlgeformten Beachbody im Weg stehen können. Aber es gibt auch besondere Lebensmittel, die dabei helfen können, dass man schnell Gewicht verliert – und das auch noch gesund.

So kann man in drei Tagen Gewicht verlieren


Vor allem Fruchtsäfte, Softdrinks, Alkohol oder sogar die vermeintlich gesunde Milch gehören zu den schlimmsten Kalorienfallen, wenn es um Getränke geht. Wer den Genuss von diesen Getränken einschränkt oder noch besser für eine Zeit komplett darauf verzichtet, der kann viele unnötige Kalorien vermeiden und schnell und gesund Gewicht verlieren.

Natürlich sollte man trotzdem viel Trinken, aber eben hauptsächlich Wasser. Wem einfaches Wasser zu langweilig ist, der kann sich an einem neuen Trend bedienen: dem Infused Water. Dabei sollte man aber nicht auf aromatisierte Wasser aus dem Supermarkt zurückgreifen, denn diese können viele Kalorien enthalten. Man kann Infused Water einfach selbst herstellen: mit Gemüse oder Obst. Wasser mit Zitrone, Gurke, Minze oder auch Ingwer ist lecker, kann den Stoffwechsel auf Trab bringen und zum schnellen Gewichtsverlust beitragen.

Schnell Gewicht verlieren und abnehmen mit Ingwer


Wer gesund abnehmen möchte und das auch noch schnell, der sollte Ingwer unbedingt auf den Speiseplan schreiben. Ingwer gehört zu den absoluten Superfoods, da man mit Ingwer wunderbar den Stoffwechsel anregen kann. Ganz einfach kann man mit Ingwer einen Tee oder auch das Wasser zum Schlankmacher werden lassen.

Ingwer ist ein Superfood, mit dem man schnell Gewicht verlieren kann und abnehmen kann
Ingwer - das gesunde Superfood, um schnell Gewicht zu verlieren und abzunehmen.

Man nimmt einfach eine Ingwerknolle, nimmt von dieser rund 3 Zentimeter, die man dann in Scheiben schneidet. Anschließend kocht man den Ingwer für 10 Minuten in Wasser. Das gekochte Ingwerwasser durch ein Sieb geben und entweder direkt warm oder später kalt genießen – hervorragend um schnell und gesund Gewicht zu verlieren. Natürlich kann man auch fertigen Ingwertee kaufen.

Schnell Gewicht verlieren mit Tee und Kaffee


Selbstverständlich sollte man den Ingwertee nicht süßen, wenn man schnell Gewicht verlieren will. Übrigens kann beim schnellen Abnehmen auch Kaffee helfen – siehe auch Abnehmen mit Kaffee. Schwarzer Kaffee fördert auch den Stoffwechsel, kann die Fettverbrennung unterstützen und leistungsfördernd wirken.

Außerdem kann man auch grünen Tee trinken, wenn man schnell Gewicht verlieren will. Grüner Tee ist nicht nur förderlich für den Stoffwechsel, sondern kann auch noch bei der Entschlackung helfen. So können unnötige Wassereinlagerungen beseitigt werden.

Schnell Gewicht verlieren und abnehmen mit Reduxan

Schnell Gewicht verlieren mit eiweißreicher Ernährung


Wer schnell abnehmen und Gewicht verlieren will, der muss natürlich trotzdem etwas essen – nur eben das Richtige. Besonders empfehlenswert zum schnellen Abnehmen sind eiweißreiche Lebensmittel und Gemüse.

Insbesondere Brokkoli oder auch grüner Spargel können helfen, wenn man schnell Gewicht verlieren will. Außerdem sind proteinreiche Lebensmittel wie Putenbrustfilet und Thunfisch bestens geeignet, um schnell abzunehmen. Hilfreich in diesem Zusammenhang ist unser Liste der eiweißreichen Lebensmittel und die Übersicht der Lebensmittel ohne Kohlenhydrate.

Schnell Gewicht verlieren mit Proteinshakes und Sport


Wer sehr viel Gewicht verlieren will, der sollte das Abendbrot aussetzen und durch einen kalorienarmen Low Carb Proteinshake ersetzen. Dadurch kann man unnötige Kalorien am Abend vermeiden und gleichzeitig noch die Fettverbrennung in der Ruhephase während man schläft hochhalten.

Viel Bewegung und Sport sind natürlich auch förderlich, wenn man schnell Gewicht verlieren will. Hierzu eignen sich insbesondere das Joggen oder auch das Training auf dem Crosstrainer. Mehr dazu unter Mit dem Crosstrainer abnehmen: der Test. Auch Schwimmen bietet sich an, um schnell abzunehmen und mit einem Saunagang kann man auch kurzfristig schnell Gewicht verlieren.

Das könnte Dich auch interessieren



Donnerstag, 7. September 2017

Abnehmen mit Kaffee

Viele Menschen brauchen am Morgen erst einmal einen Kaffee, um wach zu werden. Doch Kaffee ist nicht nur ein hervorragender Muntermacher, denn man kann auch abnehmen mit Kaffee. Denn Kaffee kann den Stoffwechsel anregen, die Verdauung ankurbeln und somit auch beim Abnehmen helfen.

Kaffee kann beim Abnehmen helfen, den Stoffwechsel anregen und die Verdauung anregen
Kaffee kann sich positiv auf das Abnehmen auswirken. Denn Kaffee kann den Stoffwechsel ankurbeln, die Verdauung anregen und darüber hinaus auch noch leistungssteigernd wirken.

Während einer Diät mit Kaffee abnehmen


Kaffee kann man auch während einer Diät trinken, denn Kaffee ist sehr kalorienarm. So weist das beliebte Heißgetränk kaum Kohlehydrate und Fette auf. Ungesüßt kann der Kaffee somit als Hilfsmittel zum Abnehmen bei einer Diät eingesetzt werden. Allerdings sollte man den Kaffee nicht mit Milch vermischen. 

Wer nicht auf seine Milch im Kaffee verzichten kann, der sollte sich für fettarme Milch entscheiden, denn sonst gehen die positiven Auswirkungen des Kaffees verloren. Damit sollte auch klar sein, dass man während einer Diät auf Kaffeespezialitäten wie Cafe Latte oder Latte Macchiatto und Cappuccino verzichten sollte.

 Abnehmen mit BodyChange

Übrigens: wer seinen Kaffee mit einer Kapselmaschine zubereitet, der sollte einmal ganz genau auf die Verpackung schauen. Oftmals enthalten die Kaffeekapseln viele Kalorien!

Kaffee ist kalorienarm und kann beim Abnehmen helfen


Purer Kaffee kommt bei einer Menge von 100 g gerade auf einmal 2 kcal. Daher kann man während einer Diät sorgenfrei schwarzen Kaffee trinken. Wer nicht nur eine Diät hält, sondern zusätzlich auch noch Sport treibt, der kann durch ein bis zwei Tassen schwarzen Kaffee sogar noch die Leistung steigern und somit auch die Resultate von dem Sportprogramm verbessern. Viele Leistungssportler haben mit Kaffee während einer Diät sehr gute Erfahrungen gemacht und trinken vor dem Training sogar Espresso, um von dem positiven Effekt des Koffeins profitieren zu können.

Kaffee kann den Stoffwechsel ankurbeln, die Verdauung fördern, Heißhungerattacken unterdrücken


Doch Kaffee ist nicht nur kalorienarm und kann leistungsfördernd wirken, Kaffee kann auch gegen Heißhungerattacken wirken und den Appetit zügeln. Vor allem bei Menschen, die in der Regel nicht so viel Kaffee trinken, kann mit Kaffee das Hungergefühl spürbar reduziert werden. Daher empfiehlt sich bei einer Diät, wenn einmal eine Hungerattacke kommt, eine Tasse Kaffee zu trinken. Dadurch ist man weniger versucht zu einem Snack zu greifen und somit unterstützt der Kaffee auch hier das Abnehmen.

Mit Kaffee abnehmen: erhöhter Energieverbrauch beim Sport


Kaffee kann vergleichbar wie ein Energydrink wirken. So kann das Trinken von Kaffee auch der Ausdauer förderlich sein. Dadurch kann man länger Sport treiben, was wiederum zu einem erhöhten Kalorienverbrauch führt. Gleichzeitig wird die Fettverbrennung angekurbelt und der Abnehmeffekt verstärkt.

Lesetipp: Mit dem Crosstrainer abnehmen: der Test

Kaffee beinhaltet sehr viel Koffein, welches Fettsäuren freisetzen kann. Damit diese Fettsäuren abgebaut werden können, ist es wichtig, dass man den Energieverbrauch durch Sport erhöht. Kaffee plus Sport kann also dazu führen, dass man schnell abnehmen kann.

Verdauung anregen und mit Kaffee abnehmen


Außerdem kann der Genuss von Kaffee die Verdauung anregen. Arbeitet die Verdauung schnell hat der Körper weniger Zeit die Kalorien aufzunehmen. Die Kalorien werden also schneller wieder ausgeschieden, so dass auch dies der Gewichtsabnahme förderlich sein kann.

Während einer Diät muss man also nicht auf Kaffee verzichten. Denn Kaffee verhindert das Abnehmen nicht, sondern vielmehr unterstützt der Kaffee die Fettverbrennung und die Gewichtsreduktion. Trotzdem sollte man nicht nur Kaffee trinken, wenn man abnehmen möchte. Zusätzlich zum Kaffee sollte man während einer Diät auch sehr viel Wasser trinken und auch ungesüßter Tee ist erlaubt und kann das Abnehmen fördern. 

 Abnehmen mit Reduxan

Abnehmen mit Kaffee: Fazit


Ungesüßter und schwarzer Kaffee kann aufgrund seiner verschiedenen positiven Eigenschaften beim Abnehmen helfen. So kann Kaffee den Appetit zügeln, den Hunger hemmen, den Stoffwechsel anregen und die Verdauung fördern. Auch kann Kaffee leistungssteigernd wirken und bei sportlicher Betätigung zu einem erhöhten Energieverbrauch führen. Dadurch kann man natürlich schneller abnehmen. 

Aber: mit Kaffee allein wird man nur langsam abnehmen. Kaffee sollte nur als ein Hilfsmittel beim Abnehmen gesehen werden. Zusätzlich sollte man immer Sport treiben und die Ernährung umstellen. Insbesondere eine eiweißreiche Ernährung, Low Fat oder auch Abnehmen ohne Kohlenhydrate empfehlen sich, wenn man schnell abnehmen möchte.

Das könnte Dich auch interessieren:




 Abnehmen mit dem BodyChange Online-Programm

Samstag, 2. Juli 2016

Mit dem Crosstrainer abnehmen: der Test

Das Ausdauertraining eignet sich besonders gut zum Abnehmen. Neben dem Joggen erfreut sich hierbei insbesondere das Ausdauertraining mit einem Crosstrainer einer zunehmenden Beliebtheit.


Inhalt dieses Artikels:


Egal, ob in einem Fitnessstudio oder auch Zuhause, immer mehr Menschen, die abnehmen möchten, ihre Kondition verbessern oder auch ihren Körper in Form bringen wollen, setzen auf den Crosstrainer. Zurecht. Denn das Training auf dem Crosstrainer belastet zahlreiche Muskelgruppen während es gleichzeitig die Gelenke schont.

Crosstrainer Abnehmen Test

Mit dem Crosstrainer ist ein ganzheitliches Training möglich. Bauch, Beine, Po und sogar die Arme werden beim Ausdauertraining mit einem Crosstrainer belastet. Das gelenkschonende Training auf einem Crosstrainer eignet sich durch die Vielseitigkeit auch besonders gut für Anfänger und stark übergewichtige Menschen.


Was ist ein Crosstrainer?


Der Crosstrainer ist ein Fitnessgerät für das Ausdauertraining und eignet sich daher hervorragend zum Abnehmen. Dabei zeichnet sich der Crosstrainer dadurch aus, dass besonders viele Muskelgruppen beansprucht werden, gleichzeitig aber die Gelenke geschont werden. Grob kann man das Training mit einem Crosstrainer mit dem Ski-Langlauf vergleichen. Während die Beine auf zwei Pedalen stehen, werden mit den Händen zwei Pedalstangen umfasst. Nun beginnt man zu gehen bzw. zu laufen und unterstützt diese Bewegung mit den Armen.


Wie funktioniert ein Crosstrainer?


Der Crosstrainer verfügt über ein Schwungrad. Dieses treibt man beim Training mit Armen und Beinen über die Pedale bzw. Pedalstangen an. Die Bewegung ähnelt dem Gehen, Laufen oder auch Ski-Langlauf. Allerdings stehen die Füße beim Training mit einem Crosstrainer fest auf den Pedalen. Daher entfällt das Auftreten und die Bewegung ist fließender. Dies führt dazu, dass beim Training mit einem Crosstrainer die Gelenke nicht belastet werden.

Inzwischen konnte sich der Crosstrainer als das beliebteste Fitnessgerät etablieren. Durch das Training mit einem Crosstrainer werden zahlreiche Muskelgruppen beansprucht, so dass man den ganzen Körper in Form bringen kann. Gleichzeitig kann man mit dem Training auf dem Crosstrainer die Ausdauer spürbar verbessern. Ebenso wird durch das regelmäßige Training mit dem Crosstrainer die Fettverbrennung angekurbelt. Daher kann man mit dem Crosstrainer hervorragend abnehmen.


Für wen eignet sich ein Crosstrainer?


Natürlich eignet sich der Crosstrainer sowohl für Frauen als auch Männer gleichermaßen gut. Auch das Alter spielt keine Rolle. Egal, ob man gern abnehmen möchte, gezielt Problemzonen wie Bauch, Beine, Po in Form bringen möchte oder aber auch die Ausdauer verbessern möchte, der Crosstrainer ist hierfür die ideale Lösung.

Das Training mit dem Crosstrainer lässt sich hervorragend dosieren. Daher eignet sich das Training mit einem Crosstrainer auch für jeden. Auch der Einsteiger findet sich schnell mit dem Crosstrainer zurecht. Dabei ist der jeweilige Fitnesszustand vollkommen unerheblich. Aufgrund der gelenkschonenden Eigenschaften, empfiehlt sich der Crosstrainer insbesondere für alle Menschen, die stark übergewichtig sind. Aber auch, wer unter Knieproblemen leidet, ist mit dem Crosstrainer bestens beraten. Gerade zum klassischen Joggen bietet der Crosstrainer eine hervorragende Alternative.

Auch geübte Sportler können mit dem Crosstrainer ihr Trainingsprogramm ideal abrunden. Dabei zeigt sich der Crosstrainer ebenso als sinnvolle Ergänzung für alle Fitnessfreunde, die bereits regelmäßig Kraftsport betreiben. Darüber hinaus können natürlich alle Ausdauersportler – beispielsweise Radfahrer, Marathonläufer, Triathleten – ihre Ausdauer mit einem Crosstrainer weiter verbessern. Gleiches gilt natürlich auch für Mannschaftssportler, die neben dem normalen Mannschaftstraining noch etwas für Ihre Fitness und Ausdauer tun wollen.

Viele Frauen haben nach der Geburt des Kindes mit den überschüssigen Schwangerschaftspfunden zu kämpfen. Natürlich können auch Frauen nach der Schwangerschaft mit einem Crosstrainer abnehmen und wieder in Form kommen. Da junge Mütter meistens relativ wenig Zeit haben, um ein Fitnessstudio aufzusuchen, kann man hier mit der Anschaffung eines Crosstrainers das Zeitproblem hervorragend lösen. Denn immer, wenn das Baby mal ein Schläfchen einlegt, kann Mama dann eine kurze Trainingseinheit auf dem Crosstrainer einlegen.

Ebenfalls kann der Crosstrainer natürlich auch die Fitness im Alter unterstützen und verbessern. Senioren können sich ausgezeichnet mit einem Crosstrainer fit halten und so für die notwendige Bewegung sorgen.

Kurz um: jeder, der etwas für seine Fitness tun möchte, der abnehmen möchte oder aber die Ausdauer fördern möchte, ist mit einem Crosstrainer bestens gerüstet.


Abnehmen mit Crosstrainer: der Kalorienverbrauch


Speziell alle Menschen, die abnehmen möchten, interessiert natürlich in erster Linie der Kalorienverbrauch. Pauschal beantworten lässt sich allerdings die Frage nach dem Kalorienverbrauch beim Training mit dem Crosstrainer nicht. Denn natürlich beeinflussen verschiedene Faktoren den Kalorienverbrauch.

Puls, Körpergewicht, Trainingsdauer oder auch die eingestellte Trainingsstufe entscheiden darüber, wie viele Kalorien man beim Training mit dem Crosstrainer verbraucht. Durchschnittlich kann man bei einem 30-minütigen Training etwa mit einem Kalorienverbrauch von 300 Kalorien rechnen. Aufschluss darüber gibt natürlich der Crosstrainer, denn die modernen Fitnessgeräte zeigen den Kalorienverbrauch natürlich an.

Zum Abnehmen mit dem Crosstrainer ist allerdings nicht nur der Kalorienverbrauch pro Trainingseinheit relevant. Denn natürlich steigert man auch langfristig den Kalorienverbrauch des Körpers. Durch das regelmäßige Training mit dem Crosstrainer werden Muskeln aufgebaut und Muskeln verbrauchen Kalorien.

Je mehr Muskeln man trainiert und aufbaut, desto höher ist auch der Kalorienverbrauch des Körpers im Alltag. Man genießt also beim Training mit dem Crosstrainer sowohl kurzfristig durch jede Trainingseinheit einen zusätzlichen Kalorienverbrauch als auch langfristig durch den Muskelaufbau.


Crosstrainer Training: welche Muskelgruppen werden belastet?


Das Training mit einem Crosstrainer zeichnet sich dadurch aus, dass besonders viele Muskelgruppen und Körperpartien beansprucht werden. Mit dem Crosstrainer werden während einer Trainingseinheit gleichzeitig Beine, Po, der komplette Rumpf, die Arme, aber auch der Rücken und der Bauch getrimmt. Dadurch fördert das Training mit dem Crosstrainer sowohl den Muskelaufbau als auch die Ausdauer. Ebenso kann man mit dem Crosstrainer besonders gut und schnell abnehmen aufgrund der ganzheitlichen Trainingsbelastung.


Kann man mit dem Crosstrainer abnehmen am Bauch?


Ein Irrglaube ist, dass man mit speziellen Bauchübungen am Bauch schnell abnehmen kann. Wesentlich besser um die Fettpölsterchen am Bauch endlich los zu werden, ist das Ausdauertraining mit einem Crosstrainer. Wenn das erklärte Trainingsziel ein flacher Bauch ist, dann bietet der Crosstrainer hierfür eine gute Lösung.

Denn, wenn man abnehmen am Bauch möchte, gilt es den Körperfettanteil zu reduzieren und dies kann man mit dem Training mit einem Crosstrainer besonders gut. Wer später dann noch Muskeln definieren möchte, vielleicht sogar ein Sixpack anstrebt, der kann nach dem Abnehmen mit einem Crosstrainer das Training dann mit gezielten Bauchübungen wie Crunches, Sit-Ups und Co. abrunden.


Mit dem Crosstrainer abnehmen: Erfahrungen und Erfolge


Der Crosstrainer ist nicht ohne Grund inzwischen das beliebteste Fitnessgerät – sowohl im Fitnessstudio als auch Zuhause. Die Erfahrungen und Erfolge zeigen, dass man mit dem Crosstrainer die verschiedensten Trainingsziele erreichen kann. Denn man kann durch das Training mit einem Crosstrainer die Ausdauer verbessern, Muskeln aufbauen, den Körper in Form bringen und natürlich nicht zuletzt auch noch abnehmen.

Sowohl Ärzte und Personaltrainer als auch Fitnessexperten empfehlen heute das gelenkschonende und erfolgversprechende ganzheitliche Training mit einem Crosstrainer.


Crosstrainer oder Laufband?


Laufen ist beliebt und natürlich kann man auch beim Laufen auf dem Laufband die Ausdauer steigern und ebenso abnehmen. Allerdings werden beim Laufen auf dem Laufband oder auch in der freien Natur die Fußgelenke und auch die Kniegelenke enorm belastet.

Das Training auf dem Crosstrainer ist deutlich schonender für die Gelenke und darüber hinaus werden auch die Arme beim Training mit dem Crosstrainer deutlich mehr einbezogen als beim Laufen auf dem Laufband.


Crosstrainer oder Rudergerät?


Auch das Rudergerät ist sehr beliebt. Allerdings liegt der Nachteil des Rudergeräts gegenüber dem Crosstrainer auf der Hand: beim Training mit einem Rudergerät werden die Beine nicht belastet.

Vielmehr trainiert man mit einem Rudergerät hauptsächlich die Arme und den Rücken. Daher ist natürlich auch der Trainingseffekt für die Ausdauer deutlich geringer als beim Crosstrainer.


Crosstrainer oder Stepper?


Der Stepper hat inzwischen auch schon in vielen Wohnzimmern Einzug gehalten. Natürlich lässt sich ein Stepper gut verstauen, aber gegenüber dem Crosstrainer kann der Stepper nicht mithalten. Denn beim Training mit dem Stepper werden die Arme überhaupt nicht beansprucht, sondern hauptsächlich die Beine und der Po.

Wer die Ausdauer steigern möchte oder auch besonders schnell abnehmen will, der ist mit einem Crosstrainer besser aufgestellt.


Crosstrainer oder Fahrrad?


Egal, ob nun ein klassisches Fahrrad oder aber auch ein Fahrrad-Ergometer für Zuhause, Fahrrad fahren kann auch die Ausdauer verbessern, schont die Gelenke und kann beim Abnehmen helfen. Leider werden allerdings auch beim Fahrradfahren die Arme überhaupt nicht beansprucht. Vorteil Crosstrainer.

Ganz gleich, ob man den Crosstrainer mit dem Laufband, dem Fahrrad, dem Rudergerät oder auch dem Stepper vergleicht, der Crosstrainer ist das einzige Fitnessgerät, welches Arme und Beine gleichermaßen beansprucht und somit auch den größten Trainingseffekt mit sich bringt.


Die besten und beliebtesten Crosstrainer


Kettler Skylon 5 Crosstrainer

Bei Amazon gesehen für: 1.583,01 €

Kettler Skylon 5 Crosstrainer kaufen
Der Kettler Skylon 5 Crosstrainer ist ein professioneller Crosstrainer, der kaum Wünsche offen lässt. Angetrieben wird der Kettler Skylon 5 Crosstrainer mit einem Frontrad. Das Laufverhalten ist ruhig und gewährt einen sanften und natürlichen Bewegungsablauf. Der Trainingscomputer verfügt über ein farbiges LCD Display und zahlreiche Trainingsprogramme.

Wer sich für den Kettler Skylon 5 Crosstrainer entscheidet, der kann sich über ein abwechslungsreiches Ausdauertraining freuen. Für ein zielgerichtetes Training lassen sich auch mehrere Trainingsprofile anlegen, damit man den Fortschritt nachvollziehen kann.

Die Vorteile des Kettler Skylon 5 Crosstrainer im Überblick

  • 10 abwechslungsreiche Trainingsprogramme
  • Handpulssensoren und Ohrclip zur Überwachung der Herzfrequenz
  • USB-Port
  • Farbiges LCD Display
  • Schwunggewicht bis zu 22 kg

Kettler Crosstrainer

Kettler ist einer der führenden Anbieter von Fitnessgeräten und auch im Bereich Crosstrainer hervorragend aufgestellt. Bereits seit dem Jahr 1949 stellt Kettler erstklassige Fitnessgeräte her und überzeugt mit ständig neuen Innovationen im Bereich Fitness. Dabei bedient der Anbieter die unterschiedlichen Fitness Disziplinen wie Kraftsport und Ausdauersport. Besonders beliebt sind die Kettler Crosstrainer der Skylon Reihe. Man findet bei Kettler Crosstrainer in allen Preisklassen – vom Einsteigermodell bis zum Profigerät. Auch in vielen Fitnessstudios werden die Fitnessgeräte und insbesondere auch die Crosstrainer von Kettler eingesetzt.


Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6

Bei Amazon gesehen für: 399,00 €

Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6 kaufen
Unlängst wurde der Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6 von der Stiftung Warentest mit der Gesamtnote 2,3 bewertet. Zahlreiche Trainingsprogramme und Einstellungsmöglichkeiten lässt der Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6 zu. Das LED Display bietet den perfekten Überblick über Laufleistung und Trainingserfolge. Dazu überzeugt der Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6 mit einem sehr ruhigen, fast geräuschlosen Lauf. Die verschiedenen Programme helfen dabei die gewünschten Trainingsziele zu erreichen. Natürlich wird die Herzfrequenz dabei dauerhaft überwacht. Zu dem Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6 gehört sogar noch eine Bodenschutzmatte, um den Bodenbelag zu entlasten.

Die Vorteile des Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6 im Überblick

  • 6 individuelle Trainingsprogramme
  • Widerstand kann in 32 Stufen geregelt werden
  • praktische Handpulsmessung
  • gut hinterleuchtetes LED Display
  • bis zu 12 kg Schwungmasse
  • einstellbare Fußschalen für einen besonders guten Stand

Christopeit Crosstrainer

Auch die Fitnessgeräte und die Crosstrainer von Christopeit können mit einer erstklassigen Qualität überzeugen. Besonders begeistert dieser Anbieter mit einem hervorragenden Preisleistungsverhältnis. Die Crosstrainer von Christopeit und auch viele andere Fitnessgeräte dieses Herstellers konnten sich bereits in zahlreichen Tests durchsetzen und wurden schon mehrfach von der Stiftung Warentest und anderen unabhängigen Institutionen ausgezeichnet. Speziell der Christopeit Crosstrainer CS 5 wird von vielen Kunden geschätzt. Überzeugen kann auch der Crosstrainer Ergometer CXM 6, der auch von der Stiftung Warentest mit der Note 2,3 für Qualität, Preisleistungsverhältnis und die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten gewürdigt wurde.

FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon

Bei Amazon gesehen für: 699,00 €

FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon kaufen
Der FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon verfügt über eine erstklassige, hochwertige Ausstattung und bietet alles, was man für ein zielführendes und gelenkschonendes Cardiotraining benötigt. Für ein abwechslungsreiches Training verfügt der FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon über 12 unterschiedliche Trainingsprogramme. Darüber hinaus läuft der FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon sehr ruhig und natürlich. Mehrere Trainingsprofile können angelegt werden, so dass die ganze Familie mit dem FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon individuell trainieren kann.

Die Vorteile des FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon im Überblick

  • vollautomatische Belastungssteuerung
  • induktives Bremssystem
  • hochwertige Ausstattung und edles Design
  • ergonomische Handgriffe mit Pulsmessung
  • Bauch, Beine, Po, Rücken und Arme werden belastet
  • 12 Trainingsprogramme für zielgerichtetes Training
  • mehrere Trainingsprofile können angelegt werden

FINNLO by HAMMER Crosstrainer

Hinter der Crosstrainer Marke Finnlo steht die Firma HAMMER SPORT AG, die bereits auf eine mehr als 100-jährige in der Produktion und dem Vertrieb von Sportgeräten verweisen kann. Daher wundert es auch nicht, dass der FINNLO by HAMMER Crosstrainer Loxon zu den beliebtestens Crosstrainer für den Heimgebrauch gehört. Neben Crosstrainern findet man bei diesem Hersteller auch viele andere Fitnessgeräte wie Laufbänder, Rudergeräte, Ergometer oder auch Fitness- und Kraftstationen. Ständig sorgt die Marke FINNLO by HAMMER mit neuen Fitnessgeräten für Begeisterung auf dem Fitnessmarkt. Auch in Sachen Qualität, Verarbeitung und Langlebigkeit überzeugen die FINNLO by HAMMER Crosstrainer.


Crosstrainer kaufen, worauf sollte man achten?


Wer sich dazu entschließt einen Crosstrainer zu kaufen, der sollte hierbei nicht in erster Linie auf den Preis schauen, sondern vielmehr auf Verarbeitungsqualität und Ausstattung. Bewährt haben sich die Crosstrainer von Kettler, Christopeit und FINNLO by Hammer. Mit diesen Crosstrainern ist man bestens aufgestellt.

Für ein zielgerichtetes und erfolgreiches Training sollte ein Crosstrainer immer über ausreichend Trainingsprogramme und Einstellungsmöglichkeiten verfügen. Darüber hinaus ist ein Trainingscomputer zur Überwachung der Trainingserfolge natürlich unabdingbar. Hier kann man Laufstrecke, Geschwindigkeit oder auch Kalorienverbrauch immer einsehen. Außerdem ist natürlich auch der Pulsfrequenzmesser für die Trainingssteuerung nicht zu vernachlässigen. Alle hier vorgestellten Crosstrainer erfüllen diese Kriterien und bieten alles, was man sich von einem Crosstrainer wünscht.

Egal, ob man nun abnehmen möchte, sich wieder in Form bringen möchte oder auch regelmäßig an der Ausdauer arbeiten möchte, mit diesen Crosstrainern lassen sich die individuellen Ziele erreichen.


Crosstrainer bei Amazon kaufen


Bei Amazon kann man Crosstrainer hervorragend kaufen. Hier findet man Crosstrainer von den führenden Anbieter. Dazu ist Amazon natürlich ein zuverlässiger Lieferant und auch die Versandkosten lassen sich hier auf verschiedenen Wegen einsparen – entweder über den Bestellwert oder aber mit Amazon Prime. Äußerst praktisch ist die Lieferung des Crosstrainers direkt an die Haustür, so dass man sich den mühseligen Transport spart.



Wie oft sollte man mit dem Crosstrainer trainieren?


Als Einsteiger sollte man sich erst einmal langsam an den Crosstrainer herantasten und die Trainingsetappen nacheinander verlängern. Für den Anfang oder auch zum Aufwärmen ist ein Trainingsintervall von 10 bis 15 Minuten ideal.

Wer mit dem Crosstrainer gezielt abnehmen möchte, der sollte versuchen mindestens 30 Minuten oder mehr zu trainieren, weil dann der Trainingseffekt am größten ist. Eine zeitliche Limitierung nach oben gibt es nicht. Aber natürlich sollte man es nie übertreiben.

Wichtig ist, dass man immer die Pulsfrequenz überwacht, um eine Überanstrengung zu vermeiden.

Man kann mehrere Tage pro Woche auf dem Crosstrainer trainieren, wenn man abnehmen möchte oder auch die Ausdauer verbessern möchte. Wichtig ist, dass man aber auch immer wieder einen Ruhetag einlegt.

Denn unabhängig vom Trainingsziel benötigen Körper und die einzelnen Muskelgruppen auch regelmäßige Regenerationsphasen.


Die Vorteile vom Ausdauertraining mit einem Crosstrainer zusammengefasst

  • Der Crosstrainer eignet sich für jeden: egal, ob jung, alt, Anfänger oder Fortgeschrittener – auch für Senioren und stark übergewichte Menschen
  • Ganzheitliches Trainings von Bauch, Beine, Po, Rücken und Arme, weil mehrere Muskelgruppen beansprucht werden
  • Sehr schonend für die Gelenke
  • Ausdauer kann gezielt verbessert werden
  • Muskelaufbau wird gefördert
  • Eignet sich hervorragend zum Abnehmen

Fazit: Wer nach einem guten Trainingsgerät für ein ganzheitliches Trainingsprogramm sucht, der ist mit einem Crosstrainer bestens ausgestattet und es klappt auch das Abnehmen mit dem Crosstrainer.

Freitag, 26. Februar 2016

Wie kann ich schnell abnehmen? Wir zeigen es Dir!

Wie kann ich schnell abnehmen - eine Frage, die Millionen Männer und Frauen nicht nur in ganz Deutschland, sondern weltweit regelmäßig beschäftigt. Egal, ob in den täglichen Fernsehserien, die über den Bildschirm flimmern oder aber auch in den Hochglanzmagazinen, überall grinsen uns makellose Körper an und schüren die Sehnsucht zum Abnehmen und wieder stellt sich uns die Frage: wie kann ich schnell abnehmen?

Wie kann ich schnell abnehmen? Leider verraten es weder die Diätindustrie noch die TV-Fitnessexperten


Obwohl ständig neue Ernährungsexperten und Fitnessexperten mit neuen Abnehmkonzepten, Fitnessprogrammen und Diäten um die Ecke kommen – man betrachte nur einmal die tägliche TV-Werbung -, verrät keiner der vermeintlichen Experten wie man wirklich schnell abnehmen kann, außer natürlich man kauft das jeweilige Abnehmprodukt oder den vermeintlich innovativen Fitnesskurs.

Doch wird damit die Frage „Wie kann ich schnell abnehmen“ tatsächlich beantwortet? Nein, denn die mächtige Abnehmindustrie ist natürlich in Wahrheit gar nicht daran interessiert, dass wir erfahren, wie man wirklich schnell abnehmen kann und auch dauerhaft schlank bleibt! Denn, wenn wir alle plötzlich schlank wären, dann würde ja niemand mehr die teuren Diätprodukte kaufen!

Wie kann ich schnell abnehmen - bewusst einkaufen, bewusst essen
Niemand ist von heute auf morgen übergewichtig. Vielmehr ernähren die meisten Menschen sich aus Unwissenheit und Gutgläubigkeit komplett falsch. Und damit kommen wir zum nächsten erfolgreichen Wirtschaftszweig neben der Diätindustrie, der nicht daran interessiert ist, dass wir die Antwort auf die Frage „Wie kann ich schnell abnehmen?“ wirklich finden: die Lebensmittelindustrie. Das sollte auch jedem schnell klar werden, wenn man bedenkt, dass viele klassische Lebensmittelhersteller auch Diätprodukte anbieten – wir befinden uns also alle in den Händen dieser mächtigen Industrie, die mit unserer falschen Ernährung und unseren ständigen Abnehmversuchen reichlich Geld verdient.

 Abnehmen mit BodychangeWie kann ich schnell abnehmen? Diäten und Hungerkuren bringen langfristig gar nichts!


Durch eine falsche Ernährung mit Fertigprodukten und auch vielen anderen Produkten, die vermeintlich gesund sein sollten, futtern wir uns über die Jahre das Übergewicht an. Nun versprechen vermeintliche Diäten, dass man diese jahrelang angefressenen Fettreserven innerhalb von 7 oder 10 Tagen durch irgendeine neue Diät wieder los werden kann – eine reine Utopie.

Natürlich wird man eventuell mit der einen oder anderen Diät Erfolge verzeichnen können, aber spätestens, wenn die Diät beendet wird und man wieder in das alte Essverhalten zurückverfällt, kommen die abgehungerten Pfunde wieder.

Also, merk Dir: Finger weg von Crashdiäten und Hungerkuren, denn diese bringen Dir dauerhaft gar nichts.

Wie kann ich ganz schnell ganz viel abnehmen? Nicht mit einer Diät!


Wer versucht mit einer Diät abzunehmen, der wird schnell enttäuscht. Während einer Diät entzieht man dem Körper immer irgendetwas oder ernährt sich sehr einseitig. Anfangs kann man damit schon 1, 2 Kilo abnehmen. Hierbei handelt es sich aber in den meisten Fällen um Wasser und Muskeln – die Fettreserven wird man damit nicht los. Doch insbesondere Muskeln sollten natürlich erhalten werden oder bestenfalls sogar aufgebaut werden, denn Muskeln verbrauchen sehr viel Energie und damit kommen wir der Antwort auf die Frage „Wie kann ich schnell abnehmen“ schon einmal wesentlich näher.

Denn es geht bei der Ernährung um Energie. Mit Essen nehmen wir Energie auf und mit Aktivität verbrauchen wir Energie. Das ist vergleichbar mit einem Auto. Steht das Auto in der Garage, verbraucht es keine Energie und kein Benzin. Beim Fahren mit dem Auto wird allerdings jede Menge Energie verbraucht, so dass man früher oder später tanken muss. Mit unserem Körper ist es genau das Gleiche! Je aktiver wird sind, desto höher ist der Energieverbrauch und auch der Energiebedarf. Dies bedeutet aber nicht zwingend, dass man nun unbedingt Sport treiben muss, um abzunehmen.


Wie kann ich schnell abnehmen? Einfach mehr Energie verbrauchen als man zu sich nimmt


Die Antwort auf die Frage „Wie kann ich schnell abnehmen?“ ist ganz einfach: Man muss mehr Energie verbrauchen als man zu sich nimmt. Wie man das tut, ob mit einer gesunden Ernährung, mit viel Sport oder aber mit einer Mischung aus einer gesunden Ernährung und Sport ist dabei unerheblich. Allerdings solltest Du Dir merken, dass Dein Körper immer Energie benötigt und Du daher auf keinen Fall hungern solltest, um abzunehmen, denn auch das wäre auf Dauer keine Lösung für Deine Gewichtsprobleme.

Und damit kommen wir noch einmal zurück zur Ernährung und der Lebensmittelindustrie. Viele vermeintlich gesunde Produkte sind nämlich alles andere als gesund. Nehmen wir als Beispiel den angeblich so gesunden Fruchtsaft. Wer sich einmal genauer mit den Inhaltsstoffen befasst, der wird schnell feststellen, dass der Großteil dieser Fruchtsäfte voll mit Zucker ist. Wer regelmäßig einen Liter Fruchtsaft am Tag trinkt oder sogar mehr, dem wird es schwer fallen, erfolgreich abzunehmen. Noch wesentlich schlimmer sieht es bei Limonaden aus, ebenso die geliebten Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino sind wahre Zuckerbomben. Wer Fruchtsaft trinken möchte, der sollte lieber Geld in eine gute Saftpresse investieren – eine Investition, die sich lohnt, vor allem, was das Abnehmen betrifft.

 Abnehmen mit Sport und gesunder Ernährung


Wie kann ich schnell abnehmen? Vorsicht vor den vermeintlich gesunden Kalorienbomben!


Bei Limonaden empfiehlt es sich auf Zero Produkte zurückzugreifen, die zumeist sehr wenig Kalorien aufweisen und, wer eine Kaffeespezialität trinken möchte, der sollte fettarme Milch nutzen und zum süßen auf Süßstoff zurückgreifen – schon hat man viele, viele überflüssige Kalorien eingespart. Noch wesentlich besser ist es natürlich, wenn man schwarzen Filterkaffee trinkt. Das ist sogar äußerst gut beim Abnehmen, weil das Koffein den Stoffwechsel ankurbelt. Außerdem sehr zu empfehlen zum Abnehmen sind ungesüßte Tees und speziell der Grüne Tee, der ebenfalls den Stoffwechsel anregt und zusätzlich auch noch entschlackt, also überflüssiges Wasser aus dem Körper treibt. Übrigens Bio-Säfte oder auch angebliche Fruchtbomben wie Smoothies sind oftmals auch vollgestopft mit Zucker – achten Sie genau auf die Inhaltsangaben – immer, bei jedem Kauf, bei jedem Produkt!

Aber natürlich gibt es nicht nur bei den Getränken zahlreiche Mogelpackungen, sondern auch bei vielen anderen Lebensmitteln. Joghurts beispielsweise sind angeblich so gesund – aber nicht, wenn man mal auf den Zuckeranteil achtet. Wirklich gut und gesund ist nur magerer Naturjoghurt. Wer trotzdem nicht auf Fruchtjoghurt verzichten will, der sollte frische Früchte in den Joghurt mischen – entweder als Stücke oder als Mousse!

Finger weg von allen panierten Produkten – egal, ob Fisch oder Fleisch. Diese Fertigprodukte sind voller Fett und teilweise auch Zucker, also doppelt ungesund. Wer gern paniertes Fleisch oder Fisch isst, der sollte selbst panieren – aber nicht mit klassischen Paniermehl, denn auch Mehlprodukte – insbesondere alle Weizenmehlprodukte –, sollten vom Speiseplan weitestgehend verbannt werden. Allerdings kann man mit gemahlenen Nüssen oder Mandeln auch eine leckere Panade herstellen. Einfach Fleisch oder Fisch in geschlagenen Eiern wenden und anschließend dann durch die gemahlenen Nüsse oder Mandeln ziehen – am besten Geflügel, Seelachs oder Pangasius. Fertig sind gesund panierte Fisch- oder Fleischgerichte.

Viele greifen klassisch auch zum Salat, um abzunehmen. Doch auch hier lauert die große Abnehmfalle und diese heißt Dressing. Schauen Sie sich mal die Inhaltsstoffe an – Dressings sind voll mit Fett und Zucker – meistens hat eine Portion Dressing so viele Kalorien, wie ein ausgewogenes Frühstück … ! Mit Rapsöl oder Olivenöl und Essig und Kräutern kann man ein leckeres, gesundes Dressing herstellen.

Außerdem sollte man auch den Genuss von Soßen drastisch reduzieren – gerade Fertigsoßen sind absolute Kalorienbomben und noch wesentlich schlimmer sind komplette Fertigmenüs – diese solltest Du unbedingt von Deinem Ernährungsplan streichen! Man kann aber auch mit Magerquark und Naturjoghurt leckere Soßen herstellen! Sei kreativ und ersetze ungesunde Bestandteile wie Weißmehl bei der Soßenherstellung.

Diese Lebensmittel helfen auch beim Abnehmen.


Wie kann ich schnell abnehmen? Mit dem richtigen Essen!


Wie kann ich schnell abnehmen? Mit einer gesunden Ernährung - einfach richtig essen.Brot und Brötchen liegen bei vielen Menschen jeden Morgen auf dem Küchentisch und damit starten wir auch schon mit ungesunden Kalorienbomben in den Tag. Weizenmehlbrötchen oder Brot sollten weitestgehend vermieden werden, wenn man schnell abnehmen will. Wesentlich gesünder sind Vollkornbrot und Vollkornbrötchen, auch Dinkelbrot und Dinkelbrötchen sind hervorragend und noch viel besser ist Low Carb Eiweißbrot. Als Belag sollte die Butter entweder komplett weggelassen werden oder aber durch eine gesündere Margarine ersetzt werden. Beim Aufschnitt sind besonders Putenbrust- und Hähnchenbrust-Aufschnitt zu empfehlen. Auch gut ist Thunfisch im eigenen Saft oder auch gekochter Schinken sowie magerer Lachsschinken. Frühstücksspeck, Marmelade, Schokocreme, Salami oder auch fettreicher Käse, sollten ebenfalls eher selten konsumiert werden. Aber es gibt auch guten Käse wie Hüttenkäse oder Harzer Käse – kann man auch zum Überbacken nehmen. Beide Käse sind sehr fettarm und gleichermaßen sehr eiweißreich Bei Reis- und Nudeln sollte man immer zu den Vollkornvarianten greifen, weil diese länger sättigen!

Neben Brot und Brötchen ist auch Müsli äußerst beliebt zum Frühstück und gleichermaßen auch eine Kalorienbombe, die vollgestopft mit Zucker ist. Ließ Dir die Inhaltsstoffe genau durch, wenn Du abnehmen willst und am besten mischt Du Dein Müsli selbst mit Nüssen und Haferflocken! Bei der Milch immer zu der fettarmen Variante greifen oder aber das Müsli mit Naturjoghurt oder auch Magerquark essen – damit wird aus einer ungesunden Kalorienbombe eine leckeren Proteinbombe und Eiweißbraucht man zum Abnehmen! Übrigens der Magerquark wird richtig cremig, wenn man einen Spritzer Mineralwasser mit Kohlensäure einrührt.


Wie kann ich schnell abnehmen ohne zu hungern?


Wer wirklich erfolgreich abnehmen will, der muss nicht hungern, denn es gibt zahlreiche Dinge, die man essen kann. Grundsätzlich kann man alle Salatsorten und Salatvariationen essen. Ebenfalls gut zum Abnehmen sind Brokkoli, Tomaten, Zucchini, Salatgurke, Mais, Bohnen, Blumenkohl, Erbsen, Karotten, Äpfel, Orangen, Mandarinen & Co – bei Obst und Gemüse kann man gnadenlos zuschlagen. Mit etwas Vorsicht zu genießen ist die Kartoffel, die sehr viele Kohlenhydrate aufweist – abends sollten Kartoffeln daher nicht mehr unbedingt verzehrt werden. Putenbrust, Hähnchenbrust, Rinderfilet, Schweinefilet, Thunfisch oder Lachs dürfen auch gern und gut gegessen werden.


Wie kann ich schnell abnehmen: so könnte ein gesunder Speiseplan aussehen:


Das gesunde Frühstück:

2, 3 Scheiben Eiweißbrot mit Putenaufschnitt. Dazu gern ein Naturjoghurt, ein Frühstücksei und ein Apfel oder eine Banane.

Oder:

Eine schale Müsli mit Haferflocken, Vollkornflocken und Nüssen dazu entweder fettarme Milch, Naturjoghurt oder Magerquark. Auch hier kann man natürlich gern noch Obst zu essen.

Tipp: Studien belegen, wer täglich ein oder auch zwei Frühstückseier isst, der hat weniger Hunger über den Tag, isst weniger und nimmt ab. Eine Tasse Kaffee darf natürlich gern zum Frühstück getrunken werden, denn damit wird der Stoffwechsel direkt auf Trab gebracht.

Das Mittagessen:

Putengeschnetzeltes oder Putenschnitzel mit Naturreis und Brokkoli. Liefert viel Eiweiß und notwendige gute Kohlenhydrate. Natürlich kann man den Naturreise auch mal mit Mais oder Paprika mischen. Zusätzlich kann man gern noch einen Salatteller essen – entweder gemischt oder einen leckeren Tomatensalat.

Das Abendessen:

Eine leckere Portion Rühreier bestehend aus 3, 4 Eiern eignet sich super als Abendessen – auch Spiegeleier eignen sich hervorragend. Als Nachtisch kann man auch immer noch einen Naturjoghurt und Obst genießen. Abends ist es einfach nur wichtig, dass man eiweißreich isst, damit man in der Ruhephase über die Ernährung den Stoffwechsel ankurbelt.

Als Zwischensnack kann man natürlich immer auch zu Obst und Gemüse greifen oder zu Naturjoghurt sowie Magerquark.

Trinken sollte man über den Tag so rund 2 Liter, am besten Mineralwasser und grünen Tee, der ist die Geheimwaffe zum Abnehmen.


Wie kann ich schnell abnehmen mit Tabletten?


Natürlich kann man das Abnehmen mit Tabletten unterstützen – gerade in der Anfangsphase. Allerdings geht es auch nur mit einer reinen gesunden Ernährung. Wer trotzdem besonders schnell abnehmen will, den empfehlen wir Reduxan. Die Reduxan Kapseln kurbeln den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Lies hierzu auch unsere Produktvorstellung und Erfahrungsberichte zu Reduxan.

Helfen Tabletten zum Abnehmen wirklich? Mehr erfahren ... 


Wie kann ich schnell abnehmen am Bauch und Beine?


Leider müssen wir Euch hier enttäuschen. Bauch, Beine, Po sind nach wie vor die größten Problemzonen, weil der Körper hier Fett besonders leicht abspeichern kann. Aber, man kann nicht gezielt abnehmen, sondern immer nur ganzheitlich und am ganzen Körper. Wo die Fettreserven schmelzen, kann man nicht beeinflussen. Natürlich ist es hilfreich, wenn man gezielte Sportübungen macht, aber hauptsächlich, um an den Problemzonen Muskeln aufzubauen und die Haut zu straffen. Also, wie kann ich schnell abnehmen an den Beinen? Ganz einfach, indem ich überall abnehmen, dann nimmt man auch an Bauch und Beinen ab.


Wie kann ich schnell abnehmen ohne Sport?


Wie kann ich schnell abnehmen? Man kann mit Sport schneller abnehmen
Wer auf eine gesunde ausgewogene Ernährung setzt und alle ungesunden Lebensmittel vom Ernährungsplan verbannt, der kann auch ohne Sport abnehmen. Wer besonders schnell abnehmen will und den Körper gleichzeitig noch in Form bringen will, der sollte aber auch auf Sport setzen. Hervorragend geeignet zum Abnehmen ist eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining. Drei bis vier Trainingseinheiten von rund 45 Minuten sind allerdings vollkommen ausreichend. Joggen, Radfahren, Training auf dem Crosstrainer oder auch Schwimmen sind Top zum Abnehmen, dazu dann gezieltes Training für die Problemzonen – entweder im Fitnessstudio oder aber auch Zuhause.

Wie kann ich schnell abnehmen? Die Antwort: bewusst essen und dem Körper genau das geben, was er braucht! Gesunde, eiweißreiche Lebensmittel. Im Mittel kann man sagen, dass Frauen täglich etwa 1.600 – 1.800 Kalorien benötigen und Männer etwa 2.000 bis 2.500 Kalorien – pendelt Euch hier ein und Ihr seid auf dem richtigen Weg! Die Waage wird Euch schnell verraten, ob Ihr richtig esst oder nicht!

Weitere Tipps zum Abnehmen:

Abnehmen ohne Kohlenhydrate mit Low Carb

Wie bekomme ich einen flachen Bauch?

10 kleine Abnehmtipps, die wirklich beim Abnehmen helfen

Abnehmen mit der BCM-Diät und HerbaVitalis - kein Sport, kein Hungern

Donnerstag, 21. Januar 2016

Genial: abnehmen ohne Diät und ohne Sport mit diesen 11 Tricks

Die meisten Menschen verbinden das Abnehmen immer mit strikten Diäten, mit Verzicht, mit Hungern und mit schweißtreibenden Sporteinheiten. Doch man kann und darf eigentlich alles essen, wenn man abnehmen und schlank bleiben will. Hungerdiäten sind sogar hinderlich beim Abnehmen, weil der Körper dann den Stoffwechsel herunterfährt.

Daher gilt ausgewogen essen und zwar am besten mit einer Ernährung, die zu 45 Prozent aus Kohlenhydraten, zu 20 Prozent aus Eiweiß und zu 35 % aus Fetten besteht. 

Wir zeigen Euch 11 einfache Tricks zum Abnehmen, die Euch helfen ohne Diät, ohne Sport und ohne Hungern abzunehmen.

11 Tricks zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport


Trick 1 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Beim nächsten gemütlichen Fernsehabend auf der Couch lasst Ihr einfach mal die Chips im Schrank und nascht stattdessen Hüttenkäse mit Honig - lecker und eine wahre Eiweißbombe zum Abnehmen.

Trick 2 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Schlaf Dich schlank! Sogar im Schlaf verbrennt der Körper Fett, insbesondere dann, wenn Du vor dem Schlafengehen besonders eiweißreich isst. Ideal zum Abnehmen im Schlaf sind mindestens 8 Stunden Schlaf. Noch ein positiver Nebeneffekt, wenn man viel schläft: der Tag wird kürzer und man hat weniger Zeit zum Essen.

Trick 3 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Schon mit dem Frühstück kann man Heißhungerattacken vorbeugen. Daher unbedingt frühstücken und zwar am besten Müsli mit Joghurt oder Quark, dazu Beeren und Leinsamen.

Abnehmen mit Reduxan - in 12 Wochen zur Traumfigur


Trick 4 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Grundsätzlich solltet Ihr Euch nichts verbieten, denn Verbote bringen meist überhaupt nichts! Gönnt Euch lieber einmal in der Woche Euren speziellen Tag zum Sündigen mit Schokolade oder Pizza.

Trick 5 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Sonntags ist traditionell bei vielen deutschen Familien der Familientag. Häufig gibt es dann dabei Kaffee und Kuchen. Lasst die Sahnetorte weg, esst lieber Obsttorte und den Kaffee am besten schwarz trinken oder aber mit Süßstoff oder fettarmer Milch.

Trick 6 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Packt Euch Nachmittags oder auch Abends die Lust auf Süßigkeiten, dann schnappt Euch einen Apfel, schneidet ihn in mundgerechte Stücke und dazu ein wenig Erdnussbutter. Sättigt ungemein und obendrein bringt die Erdnussbutter neben gesunden Nussfetten auch noch Proteine mit.


Trick 7 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Neben dem oben genannten Müsli solltet Ihr Euch jeden Morgen ein Frühstücksei gönnen, denn die kleine Proteinbombe kann vom Körper ideal verwertet werden und wissenschaftliche Studien belegen, dass man weniger am Tag isst, wenn man zum Frühstück ein Ei genießt.

Trick 8 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Auch Snacken ist durchaus in Ordnung und, wer dabei etwas Gutes für die Figur tun will, der schlemmt Nüsse, denn Nüsse machen satt und liefern reichlich Eiweiß.

Trick 9 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Es muss nicht unbedingt Sport sein, um Kalorien zu verbrennen. Auch mit Hausarbeit kann man reich Kalorien verbrennen, beispielsweise rund 80 beim 30-minütigen Bügeln. Auch Küssen macht schlank, denn bei einer Knutscherei von nur einer Minute verbrennst Du die nächsten 20 Kalorien.

Trick 10 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Würz´ Dich schlank! Ihr solltet Eurem Essen mit Chili oder auch Pfeffer ruhig eine gewisse Schärfe verleihen, denn damit kurbelt ihr die Fettverbrennung an.

Trick 11 zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport:


Mit einem Glas Wasser könnt Ihr Euren Hunger ganz einfach austricksen. Einfach vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinken und schon esst Ihr deutlich weniger!

11 kleine Tricks zum Abnehmen ohne Diät und ohne Sport, die zeigen, dass man auch mit ein paar kleinen Kniffen erfolgreich den überschüssigen Pfunden auf den Leib rücken kann! Es muss nicht immer die Hunger-Diät sein!

Das könnte Dich auch interessieren;

Ganz einfach abnehmen ohne Sport und ohne Hungern: mit der BCM Diät und HerbaVitalis

Das Erfolgsprogramm aus dem TV: jetzt abnehmen mit DrSlym

In 12 Wochen zur Traumfigur: schnell abnehmen mit Reduxan

Sonntag, 17. Januar 2016

Abnehmtipps: 7 Tipps zum Abnehmen

Abnehmtipps - 7 Tipps zum Abnehmen: Übergewicht ist ein großes Problem in unserer heutigen Gesellschaft. Immer mehr Menschen verlieren den Kampf gegen die überschüssigen Pfunde.

Dabei kann man mit ein paar kleinen Handgriffen soviel bewegen und das Übergewicht erfolgreich besiegen - ein für alle mal ohne dauerhaft zu verzichten. Denn man muss nicht hungern! Die größten Fallen, die das Abnehmen so schwer machen, sind Weizenmehl, Zucker und Fett!

Die besten Abnehmtipps für Zuhause und den Alltag


Wir zeigen Euch hier 7 Tipps zum Abnehmen, so dass auch Ihr endlich dauerhaft abnehmen und schlank bleiben könnt.

7 Tipps zum Abnehmen: Tipp 1 - das Frühstück


Schon beim Frühstück kann man die Grundlagen zum Abnehmen legen. Egal, ob Du zum Frühstück Brot, Brötchen oder Müsli ist, achte darauf, dass Du keine Weizenmehlprodukte zu Dir nimmst. Weizenmehlprodukte liefern reichlich Kohlenhydrate, die der Körper direkt und gern als Fettreserven abspeichert.

Besser Du isst zum Frühstück Vollkornbrot, Vollkornbrötchen oder auch Vollkornmüsli. Das ist wesentlich gesünder, spart die ersten Kalorien und Vollkornprodukte regen die Verdauung an.

Als Aufschnitt solltest Du auf Geflügel setzen. Putenbrust, Hähnchenbrust, Kasseler oder auch Kochschinken sind extrem fettarm. An diesen Aufschnittsorten musst Du nicht sparen, denn obendrein liefern sie alle viel Eiweiß, was ebenfalls gut zum Abnehmen ist - denn Eiweiß versorgt die Muskeln und kurbelt die Fettverbrennung an.

Das Vollkornmüsli solltest Du nicht mit normaler Milch zu Dir nehmen, sondern besser mit fettarmer Milch, Naturjoghurt oder aber auch Magerquark. Magerquark ist am besten, weil dieser besonders fettarm ist und ebenfalls sehr viel Eiweiß zum Abnehmen liefert.

Empfehlung: ein Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure in den Magerquark, einmal kräftig durchrühren und der Magerquark wird richtig lecker cremig!

Kaffee ist grundsätzlich beim Abnehmen erlaubt, denn das Koffein regt den Stoffwechsel an. Trinkst Du Deinen Kaffee gern mit Milch, dann verwende ab sofort fettarme Milch. Solltest Du Deinen Kaffee auch noch süßen, dass verwende Süßstoff statt Zucker! Schon hast Du reichlich Kalorien eingespart.

Obst darfst Du natürlich auch jederzeit gern essen - zum Frühstück oder aber als Snack für Zwischendurch. Besonders gut sind Äpfel, Melone oder auch Ananas. Vorsicht: kaufe keine Obstkonserven, denn diese sind voll mit Zucker!

7 Tipps zum Abnehmen: Tipp 2 - das Mittagessen 


Beim Mittagessen wartet die nächste große Falle auf uns: Soßen. Die meisten Soßen werden mit einer großen Menge Fett und Mehl hergestellt. Verzichtest Du beim Mittagessen also auf Soßen, dann sparst Du schnell schon einmal ein paar hundert Kalorien ein. Fisch, Geflügel, Gemüse und Salat sind erlaubt und können gegessen werden bis Du satt bist.

Auch Reis darfst Du essen, aber am besten Naturreis und Wildreis, der wesentlich gesünder ist und den Stoffwechsel und die Verdauung anregt. Nudeln sollten auch nicht aus Hartweizen sein, sondern ebenfalls aus Vollkorn.

7 Tipps zum Abnehmen: Tipp 3 - das Abendessen


Das Abendessen sollte besonders fettarm, kohlenhydratarm und sehr eiweißreich sein. Salate eignen sich hervorragend zum Abnehmen und auch Quarkspeisen sowie Naturjoghurt. Auch Eier, egal ob Spiegeleier, Rühreier oder gekochte Eier sind hervorragend zum Abendbrot - das Brot sollte man allerdings weglassen, den Brot liefert Kohlenhydrate und diese werden abends oder auch im Schlaf nicht verbraucht.

Du kannst auch ein Stück Fisch oder Putenbrust zum Abendessen zu Dir nehmen - gute Eiweißquellen mit wenig Fett. Das Tolle an eiweißreicher Kost am Abend: so kurbelst Du vor dem Schlafengehen noch einmal die Fettverbrennung an und der Körper wird sogar beim Schlafen weiter den Stoffwechsel ankurbeln und Fett verbrennen.

7 Tipps zum Abnehmen: Tipp 4 - das Trinken


Viele überflüssige Kalorien stecken in unseren Getränken! Softdrinks, Fruchtsäfte, Kaffeespezialitäten oder auch vermeintlich gesunde Smoothies sind voll mit Zucker. Wer darauf nicht achtet, der fügt sich allein durch das Trinken mehrere hundert Kalorien oder gar 1.000 Kalorien und mehr am Tag zu!

Kaffee sollte schwarz getrunken werden oder aber mit Süßstoff und oder fettarmer Milch. Softdrinks und Fruchtsäfte sollte man vermeiden - Mineralwasser, ob mit oder ohne Kohlensäure hat 0 Kalorien! Auch Tee, sofern er ungesüßt oder mit Süßstoff getrunken wird, darf gern getrunken werden.

Empfehlung: Du solltest auf jeden Fall 2 - 3 Liter am Tag trinken, denn damit setzt Du die Verdauung in Gang. Ein Wundermittel zum Abnehmen ist grüner Tee - leider ist dieser nicht besonders schmackhaft, aber er kurbelt die Fettverbrennung ordentlich an. Es darf über den Tag gern ein Liter grüner Tee getrunken werden.

7 Tipps zum Abnehmen: Tipp 5 - die Zubereitung von Speisen


Schon beim Zubereiten vieler Speisen machen jede Menge Menschen reichlich Fehler. Fleisch oder Fisch beispielsweise müssen nicht mit Fett gebraten werden, sondern können auch gegrillt oder aber im Backofen ohne Fett zubereitet werden - schon sparst Du reichlich Kalorien.

Sogar Soßen kann man gesund und lecker herstellen - eine gesunde Tomatensoße kann man mit Naturjoghurt oder Magerquark und pürierten Tomaten herstellen - man muss hier weder Fett noch Mehl hinzugeben. Auch Gemüse kann man auf den Grill legen, in den Backofen geben oder auch dämpfen - alles schonend und ohne Fett.

7 Tipps zum Abnehmen: Tipp 6 - das Einkaufen


Nicht nur beim Essen sollte man bewusst vorgehen, sondern auch beim Einkaufen! Ihr solltet Euch mal die Etiketten auf den Produkten durchlesen, die Ihr kauft und, Ihr werdet Euch wundern, wo überall reichlich Fett und Zucker drin steckt! Normale Cornflakes oder auch Joghurts, die vermeintlich gesund sein sollten, sind voller Zucker. Naturjoghurt oder aber auch Vollkornflocken hingegen nicht - schon spart man wieder Kalorien. Fruchtsäfte und Smooties - auch voller Zucker. Kauft Euch Obst und Gemüse und presst selbst, dann habt Ihr den natürlichen Geschmack und vermeidet wieder Zucker.

Alle Produkte mit Panaden solltet Ihr ebenfalls vermeiden, denn die Panaden sind äußerst ungesund. Wenn Ihr auf die knusprigen Leckereien nicht verzichten wollt, dann paniert einfach selbst. Ihr schlagt einfach ein Ei auf, wendet Putenfleisch oder auch Fisch darin und nehmt als Panaden gehackte Erdnüsse, gehackte Mandeln oder Vollkornflocken - die selbstgemachten Panaden schmecken viel besser und sind so viel gesünder. Aber nicht in der Fritteuse zubereiten, sondern fettfrei im Backofen!

Kauft bewusst und Frisch ein und schon verhindert Ihr unnütze Kalorien beim Einkaufen.

7 Tipps zum Abnehmen: Tipp 7 - nicht hungern und auch belohnen!


Wenn man bewusst einkauft und bewusst isst, dann kann man auch ohne große Anstrengungen abnehmen und man darf sich auch belohnen und zwar regelmäßig! Immer erlaubt als Snacks sind beispielsweise Obst wie Bananen, Weintrauben oder auch Erdbeeren. Außerdem darf es auch gern mal eine Handvoll Erdnüsse oder Pistazien sein, denn die Nüsse sind voller Eiweiß!

Ich esse jetzt seit Jahren bewusst, aber einmal in der Woche gönne ich mir auch einen Tag, wo ich esse und trinke, was mir schmeckt. Kuchen, Süßigkeiten, Pizza - egal, wonach Euch ist. Man darf auch regelmäßig einmal in der Woche sündigen ohne schlechtes Gewissen und Ihr werdet sehen Ihr nehmt nicht direkt wieder zu.

7 Tipps zum Abnehmen: Fazit


Wer sich an diese Kleinigkeiten hält und auf bewusste Ernährung setzt, der nimmt dauerhaft ab und bleibt auch schlank. Achtet auf eine eiweißreiche Ernährung - gut zur Erhaltung von Muskeln auch ohne Sport und zum Ankurbeln der Fettverbrennung. Dennoch ist es natürlich auch gut, wenn Ihr Euch so viel wie möglich bewegt.

Aber Fakt ist auch, man muss nicht täglich ins Fitnessstudio rennen, um abzunehmen oder schlank zu bleiben. Wer gern in die Sauna geht, kann hier übrigens das Abnehmen auch aktiv unterstützen. Treppe laufen statt Fahrstuhlfahren und öfter mal laufen an Stelle mit Auto oder Bus zu fahren und schon werden die nächsten Kalorien verbrannt.

Und noch eine einfache Faustformel zum Abnehmen - im Schnitt benötigt ein Mensch so etwa 2.000 bis 2.500 Kalorien am Tag - liegst Du darunter nimmst Du automatisch ab - wie Du das schaffst, ist egal! Das waren unsere 7 Tipps zum Abnehmen.

Das könnte Dich auch interessieren:

In 90 zum Wunschgewicht - die 90 Tage-Diät

Schnell abnehmen ohne Kohlenhydrate

Mahlzeiten mit HerbaVitalis ersetzen und erfolgreich abnehmen

Freitag, 4. September 2015

7 Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen

Die meisten Menschen, die abnehmen möchten, verbinden eine ausgewogene Ernährung in erster Linie mit Salat und Hungern. Doch man muss weder hungern, wenn man abnehmen will noch darf man nur noch auf Salatblättern und Gurken rumknabbern.

Wichtig ist auch immer, dass man auf eine abwechslungsreiche Ernährung setzt, denn sonst tritt schnell Langeweile auf und diese löst oftmals Heißhungerattacken auf. Wir zeigen Euch hier gesunde Lebensmittel, die Euch beim Abnehmen helfen können.

Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass man besonders viele sehr nährstoffreiche Lebensmittel isst. Denn nährstoffreiche Lebensmittel mit vielen Proteinen und Ballaststoffen geben dem Körper alles, was er braucht, sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und, was besonders wichtig ist, sie kurbeln effektiv den Stoffwechsel an.

Diese Lebensmittel helfen beim Abnehmen


1. Geflügel


Alle Fleischliebhaber dürfen aufatmen. Denn auch beim Abnehmen ist Fleisch erlaubt. Insbesondere Putenfleisch und Hähnchenfleisch gehören durch den geringen Fettanteil und den gleichzeitig besonders hohen Eiweißanteil auf jeden Speiseplan – auch beim Abnehmen.

2. Fisch


Fisch ist besonders gut und sollte auch unbedingt Bestandteil einer gesunden, ausgewogenen Ernährung sein. Fisch liefert nicht nur eben besonders viel Eiweiß bei einem geringen Fettanteil, sondern darüber hinaus auch noch die wichtige Omega-3-Fettsäuren. Außerdem sorgt Fisch für ein angenehmes Sättigungsgefühl.

3. Gemüse und Obst


Obst und Gemüse sind unumgänglich bei einer ausgewogenen Ernährung, wenn man erfolgreich abnehmen will. Denn durch den Verzehr von Obst und Gemüse erhält der Körper alle wichtigen Nährstoffe. Besonders gut sind Grapefruit, Kokosnuss, Wassermelonen, Bananen, Avocados, alle grünen Gemüsesorten, grüne Blattsalate, Tomaten, Paprika und Chilis.

4. Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen


Nüsse, Hülsenfrüchte und Samen sind hervorragende Eiweiß-Lieferanten. Darüber hinaus liefern sie auch noch reichlich Nährstoffe wie beispielsweise Magnesium. Darüber hinaus versorgen Leinsamen den Körper mit dem wichtigen Omega-3. Für ein angenehmes, langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen Linsen, die außerdem viele Ballaststoffe liefern und damit sicherstellen, dass es zu keinen Mangelerscheinungen während des Abnehmens kommt.

Kartoffeln, Nudeln und Reis liefern viele Kohlenhydrate – Kohlenhydrate sollte man beim Abnehmen aber eher vermeiden. Lies hierzu auch Abnehmen ohne Kohlenhydrate. Ein sehr gute, schmackhafte und wesentliche gesündere Alternative ist Quinoa.

5. Grüner Tee


Längst hat sich Grüner Tee zu einer echten Geheimwaffe entwickelt, wenn es ums Abnehmen geht. Der Verzehr von ungesüßtem Grünen Tee sorgt nicht nur für eine natürliche Entschlackung des Körpers, sondern heizt gleichzeitig noch den Stoffwechsel an.

6. Eier


Auch Eier dürfen auf keinem Speisezettel fehlen, wenn man effektiv abnehmen will. Eier sind wirklich lecker und darüber hinaus auch noch besonders vielseitig durch die unterschiedlichen Zubereitungsmöglichkeiten. Darüber hinaus liefern Eier natürlich besonders viel Eiweiß, was wiederum den Abnehmprozess unterstützt.

7. Gewürze


Mit Gewürzen sorgt man nicht nur für viel Abwechslung in der Ernährung, sondern man tut auch noch etwas aktiv für das Abnehmen. Cayenne Pfeffer beispielsweise sorgt für eine Senkung des Glucose-Spiegels während Kurkuma das wichtige Beta-Carotin liefert.

7 Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen und jede Menge Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung zum Abnehmen bieten. Schluss mit Frust beim Abnehmen. Denn beim Abnehmen muss man nicht hungern.

Noch mehr Tipps zum Abnehmen:

10 goldene Regeln für eine gesunde Ernährung zum Abnehmen

Abnehmen und wieder schlank und fit werden nach der Schwangerschaft

So bekommst Du endlich einen flachen Bauch

Donnerstag, 14. Mai 2015

Alarmierende Prognose der WHO: Übergewicht nimmt immer mehr zu! Sagen Sie stopp!

Schnell abnehmen - Stopp zum Dick werdenIn diesen Tagen wurde ein alarmierender Bericht der Weltgesundheitsorganisation veröffentlicht. Das Ergbnis ist niederschmetternd. Demnach nehmen die Menschen immer weiter zu und zwar rasant. Schon heute sind mehr als die Hälfte der in Deutschland lebenden Menschen übergewichtig und die Tendenz ist stark steigend. Dabei sprechen wir nicht von einem kleinen Bäuchlein, sondern von tatsächlich krankhaften Übergewicht.

Es handelt sich hierbei übrigens nicht um ein rein deutsches Problem. Vielmehr geht es den Menschen in ganz Europa so. Ihre Höchtsphase nimmt die Übergewichtskrise laut Schätzungen der WHO 2030 ein. Bereits jetzt sind die Zahlen in Deutschland äußerst kritisch. Hierzulande leiden vor allem Männer verstärkt unter Übergewicht, aber auch viele Frauen sind betroffen. Geht es so weiter, dann wird im Jahr 2030 jede zweite Deutsche Frau übergewichtig sein. Bei den Männern wird es noch dramatischer. Denn die Prognose besagt, dass tatsächlich 2 Drittel aller Männer im Jahr 2030 mit Übergewicht zu kämpfen haben werden.

Wir werden immer dicker. Doch warum?


Doch warum werden wir immer dicker? Die Gründe für Fettleibigkeit sind vielschichtig. Hauptursachen sind viel zu wenig Bewegung, ein viel zu bequemer Lebensstil und eine komplett falsche Ernährung. Wenn Sie nicht zu den krankhaft übergewichtigen Menschen zählen wollen, dann sollten Sie schon jetzt etwas ändern! Überdenken Sie Ihre Lebensgewohnheiten und stellen Sie diese um. Häufig reichen bereits ein paar kleine Stellschrauben, um den überschüssigen Pfunden endgültig den Kampf anzusagen. Sie müssen nicht auf alle Leckereien dauerhaft verzichten, um schlank zu bleiben. Wer sich beispielsweise ausreichend bewegt und genügend Kalorien verbraucht, der wird auch schlank bleiben.

Denn das Geheimnis, um schlank zu bleiben oder einfach nur abzunehmen, ist ganz einfach. Nimm nur so viele Kalorien zu sich, wie Du auch verbrauchst. Dazu solltest Du bewusst und schlau essen. Morgens kannst Du ruhig üppig frühstücken, denn Du hast den ganzen Tag Zeit die Kalorien zu verbrauchen. Abends wiederum sollte man sich nicht mehr vollstopfen, denn während des Schlafens fährt der Körper den Stoffwechsel runter und somit sinkt auch der Kalorienverbrauch. Merke also: wenn Du abends vor dem Schlafengehen zu reichhaltig isst, dann landen diese Kalorien zwangsläufig auf Deinen Hüften. Übrigens: abnehmen oder auch schlank bleiben hängt nicht zwingend mit der Menge zusammen, die man isst. So kann man zu jeder Mahlzeit als Sättigungsbeilage einen schönen frischen Salat essen. Salat hat kaum Kalorien, ist aber sehr gesund und liefert jede Menge wichtiger Bestandteile, allen voran Ballaststoffe.

Nehmen Sie Ihre Lebensgewohnheiten, Ihre Essgewohnheiten und auch Ihr Trinkverhalten unter die Lupe


Auch Ihr Trinkverhalten sollten Sie einmal auf den Prüfstand stellen, wenn Sie abnehmen oder schlank bleiben wollen. Hier lassen sich reichlich Kalorien einsparen. Trinken Sie hauptsächlich Wasser. Dabei ist es egal, ob mit oder ohne Kohlensäure. Auch ungesüßter Tee und Kaffee können bedenkenlos konsumiert werden. Tee und Kaffee haben außerdem einen weiteren positiven Aspekt. Das enthaltene Teein oder Koffein kurbelt den Stoffwechsel an. Und der Stoffwechsel ist das A und O. Denn, wenn man den Stoffwechsel dauerhaft hoch hält, dann nimmt man in der Regel auch ab bzw. bleibt schlank. Mit Sport und Bewegung kurbeln Sie den Stoffwechsel an und genauso auch mit einigen Lebensmitteln. Insbesondere besonders eiweißreiche Lebensmittel sorgen für einen hohen Stoffwechsel.

Daher sollten Sie sich auch merken: verzichten Sie auf Hungerkuren, wenn Sie abnehmen wollen. Während einer Hungerkur senkt Ihr Körper Ihren Stoffwechsel ab. Dadurch wird Ihnen das Abnehmen erschwert. Es gilt also, wer abnehmen möchte, der muss einfach nur richtig essen. Ein langfristiges und sehr erfolgversprechendes Ernährungskonzept ist beispielsweise Low Carb. Hierbei verzichten Sie weitestgehend auf Kohlenhydrate, die sehr viel Energie liefern. Energie, die Sie über den Tag erst einmal verbrauchen müssen. Und hier kommen wir auch schon zum nächsten wichtigen Punkt. Nicht nur Süßigkeiten und fettige Ernährung tragen zum Übergewicht bei, sondern auch viele Lebensmittel, die man oftmals gar nicht als Dickmacher sieht. Dazu gehören Kartoffeln, Reis, Nudeln und auch alle Weizenmehlprodukte, wie Brot oder Brötchen. Auf diese Lebensmittel sollten Sie gerade beim Abendbrot verzichten. Denn die aufgenommene Energie verbraucht der Körper während des Schlafs nicht.

So stoppen Sie den Trend zum Dick werden


Sagen Sie jetzt Stopp zum Dick werden und sagen Sie dem Trend den Kampf an. Setzen Sie auf eine ausgewogene Ernährung und Sport. Damit Sie schnell abnehmen, schlank werden und auch schlank bleiben.

Übrigens: ein weiterer Vorteil durch das Abnehmen mit einer ausgewogenen Ernährung und Sport ist der ausbleibende Jojo-Effekt.

Sollten Sie Hilfe beim Abnehmen brauchen, dann gibt es einige effektive Mittel zum Abnehmen, die Ihnen beim Abnehmen helfen können, zum Beispiel Reduxan. Lesen Sie hier mehr dazu. Aber merken Sie sich eins: auch mit diesen Mitteln nimmt man nicht automatisch von alleine ab. Allerdings unterstützen Sie diese Abnehmtabletten dabei, indem Sie den Stoffwechsel ankurbeln und effektiv gegen Hunger wirken. Und auch das ist klar, isst man bewusster und weniger, dann nimmt man auch automatisch ab.